In jeder Situation des Lebens treffen wir Entscheidungen, die unser Verhalten beeinflussen und damit eine Wirkung auf uns und andere erzielen. Solange die Wirkung unseres Handelns uns unseren Zielen näher bringt gibt es wenig Veränderungsbedarf.
Erkennen wir aber, dass unser Handeln uns behindert, ist es an der Zeit etwas zu verändern. Dann gilt es sich bewusst zu machen, was uns zu diesem Handeln bringt und welche andere Verhaltensweisen wünschenswerter wären.

Aus diesem Verhaltensmodell leiten sich die 5 Schritte
der pini5 Coaching-Methode ab.

Die pini5 Coaching-Methode basiert auf den Erkenntnissen aus der Systemtheorie, die besagt, dass es oft reicht, an einem kleinen Teil im System eine Veränderung vorzunehmen, damit sich das System verändert.
In 5 einfachen Schritten führt eine pini5 Coachingkarte zu einem bestimmten Thema zur gezielten Selbstreflexion und zur Erweiterung der eigenen Handlungskompetenz.

In 5 einfachen, konsequenten Schritten führen die pini5 Coachingkarten durch den lösungsorientierten, systemischen Coachingprozess.

 

Schritt 1:
  • Klären Sie den Begriff genau und detailliert: Was verstehen Sie, was verstehen andere unter Akzeptanz?
  • Arbeiten Sie mit einer ganz konkreten Situation: Wie ist die Situation, wer ist beteiligt?
  • Wie verhalten Sie sich, was denken, tun, sagen Sie?
  • Was wollten Sie in dieser Situation durch Ihr Verhalten erreichen? Ist dieses Verhalten zielführend?
Schritt 2:
  • Was hätten Sie in dieser Situation auch noch tun oder sagen können?
  • Welche Wirkung hätten Sie damit erzielt?
Schritt 3:
  • Was würde dieses andere Verhalten bringen? Wem nützen?
  • Kämen Sie so näher an Ihr Ziel?
Schritt 4:
  • Was hindert Sie dieses andere Verhalten umzusetzen?
Schritt 5:
  • Was wollen Sie künftig in einer solchen Situation denken, tun, sagen?